von Frühblühern und zu früh blühenden

Die Krokusse sprießen seit ein paar Tagen was das Zeug hält.Krokus

Ein Baby- Schneeglöckchen…Schneeglöckchen

Blattknospen

Die Blaue Zwergiris ( Iris reticulata). Leider gibt es im botanischen Sondergarten wohl nur eine davon. Und sie steht an einer nicht so ganz zugänglichen Stellen. Sie blüht von Februar bis März und in den letzten Jahren habe ich sie auch im Schnee und Eis bewundert.Iris

Hier zeigen die weißen Camelien schon die Spitzen der Blütenblätter. Da hofft man, dass es keinen Frost mehr gibt…Camelie

Mein Bild des Tages! „nur“ ein Gänseblümchen, aber strahlend schön!!!strahlen

Advertisements

Frühling im Hamburger Umland

 

eine Wiese voller Gänseblümchen…Gänseblümchen

und Butterblumen…Butterblume

Hornveilchen….Hornveilchen

und dann ist da noch der Apfelbaum der so langsam die ersten Blütenknospen zeigt….Apfelknospen

Der Mai ist gekommen….

Was doch so alles im Garten wächst: hier der Gundermann. Er gehört zu den essbaren Wildkräutern bzw. Heilkräutern. Gut gegen chron. Atemwegsbeschwerden und Nebenhöhlenentzündungen….

Was für Farben: hier im modernen Pink

eine feuerrote Tulpe

hier im Reigen

Und hier nochmal ein leckeres kleines Gänseblümchen. Soll ebenfalls sehr gesund sein…

 

Sonntagsspaziergang…

Die Küchenschelle sieht aus wie aus einer anderen Welt. Sehr schön anzusehen, wie ich finde…

Ganz weit oben: der Eichelhäher. Ein beeindruckender Vogel, der sich offensichtlich in Hamburg sehr wohl fühlt.

Die Gänseblümchen sind auch schon da….