Herbstwetter

Der botanische Sondergarten ist sonst sehr gut besucht. Bei dem heutigen Wetter war ich natürlich allein. Noch nicht einmal die sonst so zahlreichen Kaninchen haben sich blicken lassen.Herstlicher Garten

Auf so nassen Stühlen will man nicht wirklich sitzen.Regen

Aber das Laub sieht auch im nassen Zustand schön aus.buntes Laub

Schöner Herbsttag

Heute bin ich ganz spontan mal wieder an der Alster gewesen. Es hatte was von Urlaub….

Hier der Blick über den Kuhmühlenteich.Kuhmühlenteich

Über den Mundsburger Kanal kann man schon die Alster sehen…Mundsburger Kanal

Ob die drei hier für das Wassserballett üben?alle meine Entchen

Diese Herrschaften zieht es in den Süden…Abflug

Wenn das kein Postkartenmotiv ist…Postkarte

Goldener Oktober…Goldenes Licht

mit goldenem Laub auf grünem Gras…Herbstlaub

Sonntagsspaziergang im Jenfelder Moorpark

Heute habe ich mich zu einem Spaziergang am Jenfelder Moor entschieden. Das ist eine kleine Parkanlage mit einem kleinen See und einem damit verbundene Teich dessen Wasser in die Rahlau abfließt.

Jenfelder Moorpark1

Nicht nur mich hat es dorthin gezogen…Sonntagssüaziergang

Neben jeder Menge Enten gibt es dort auch ein Kormoranpärchen…Kormoran

Und zwischen dem Ufer und den Wanderwegen stehen diese hübschen Pflanzen. Ich gehe davon aus, dass es Orchideen sind. Bisher konnte ich leider nicht heraus finden, wie sie heißen…

Inzwischen habe ich doch noch herausgefunden, was für Pflanzen das sind. Es handelt sich um das sogenannte Drüsige bzw. Indische Springkraut. Es ist ein Neophyt und bedroht leider die einheimische Planzenwelt, da es sich rasant ausbreiten kann. Schade. Denn schön anzusehen ist sie schon….am Wegesrand

am Wegesrand1

Noch mehr Herbst

Hier noch ein paar herbstliche Fotos. Die Fliegenpilze sehen leider nicht mehr so toll aus, wie vor ein paar Tagen.

Fliegenpilz

Offenbar frisches Grün, zwischen bunten Laub..Herbstlaub

Die Hickorynuß leuchtet goldgelb im botanischen Sondergarten…Hickorynuß

Bunte und giftige Herbstboten

Bei einem kleinen Spaziergang durch den Eichtalpark sind mir heute versteckt unter jede Menge Gräser ein paar Fliegenpilze „begegnet“. Da hat das derzeitige Wetter doch auch etwas Gutes….

Fliegenpilz

Fliegenpilz1

Der Blaue Eisenhut leuchtet durch den botanischen Sondergarten Wandsbek. Schade, dass der mindestens genauso giftig ist wie die Fliegenpilze.Blauer Eisenhut

Abrisshaus am Heidenkampsweg

Das unter dem Namen Sachsenburg bekannte Haus am Heidenkampsweg hat vor einigen Tagen für viel Aufregung im Hamburger Straßenverkehr gesorgt. Bei den Abrissarbeiten sind Teile unkontolliert abgerutscht und drohten auf die Fahrbahn zu stürzen. Die Polizei sperrte daraufhin die Straßen für mehrere Stunden, was in der ganzen Innenstadt und auf den Einfallstraßen zu einem Verkehrschaos führte. Nachbargebäude wurden evakuiert.

Angeblich sollen Baumängel an diesen Problemen Schuld sein…

Da das Licht heute alles andere als gut ist, passt die Stimmung auf den Fotos eigentlich auch gut zum Thema.

Abbrisshaus Heidenkampsweg

Auf auf dem Gelände dahinter wird alles in Schutt und Asche gelegt.Abbrisshaus Heidenkampsweg1

Abbrisshaus Heidenkampsweg3

Abbrisshaus Heidenkampsweg4

Abbrisshaus Heidenkampsweg6

Spiegelung im Nachbargebäude.Abbrisshaus Heidenkampsweg7

 

3. Köhlbrandbrückenlauf

Heute fand der 3. Köhlbrandbrückenlauf im Hamburger Hafen statt. Gemeldet waren 5000 Läufer. Nach Angaben des NDR sind dann aber „nur“ 4200 Läufer gestartet.

Aufgrund der Menge der gemeldeten Starter wurde zweimal gestartet. Jeweils um 12 Uhr und um 15 Uhr. Die folgenden Fotos sind vom ersten Lauf.

Köhlbrandbrückenlauf

Köhlbrandbrückenlauf11

kor

Er ist der Erste!Köhlbrandbrückenlauf6

Sie kam als erste Frau ca. 10 min nach dem ersten Läufer an uns vorbei.Köhlbrandbrückenlauf9

Köhlbrandbrückenlauf14

Köhlbrandbrückenlauf7

Ein freundlicher Freund und Helfer.Köhlbrandbrückenlauf10

Die Hauptatraktion des Tages: die Köhlbrandbrücke!Köhlbrandbrückenlauf17

Am Rande der Veranstaltung noch mehr freundliche Helfer…Köhlbrandbrückenlauf18